Umgebung lokales

Dawn at Mont Saint Michel. France

Ein idealer Ausgangspunkt für die Erkundung der Normandie.

La Bucaille befindet sich auf dem Lande in der Nähe der Ortschaft La Haye du Puits, die auch zu Fuss oder mit dem Fahrrad leicht erreichbar ist (1,5 km) und die eine Vielzahl von Geschäften, Restaurants und jede Menge Bäckereien bietet. Die vielen sandigen Strände am Atlantik sind nur eine kurze Fahrt entfernt, der nächste ist nur acht Kilometer entfernt in Bretteville-sur-Ay.

Hier sind einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Umgebung.

One of our local beaches

einer unserer lokalen Strände

 

Mont-Saint-Michel

(Bild oben) Eines der bekanntesten Wahrzeichen der Normandie, der Mont Saint-Michel und seine Bucht, sind Bestandteil des UNESCO-Welterbes. Diese felsige Gezeiteninsel ist nach Paris Frankreichs zweit-beliebtestes Reiseziel.

Bayeux

Eine wunderschöne Stadt mit ihrem berühmten Gobelin (1066), der fast 70 Meter lang ist und die Ereignisse im Vorfeld der normannisches Eroberung Englands zeigt.

Schlendern Sie durch die Altstadt von Bayeux mit ihren vielen Geschäften und Fachwerkhäusern.

eux_Historic_Centre

Bayeux – Quelle: Anton Bielousov

Strände der Normandie

Omaha Beach

Omaha beach – Quelle: Anton Bielousov

Zwei der berühmten Landungsstrände der Normandie, Omaha und Utah, mit vielen Museen sind ca. 35-45 Minuten Autofahrt entfernt. Die außergewöhnlichen Heldentaten des 2. Bataillons der US Rangers auf Pointe du Hoc können hier nachempfunden werden.

Point du Hoc

Pointe du Hoc

Sainte-Mère-Eglise

Der Tourismus in Sainte Mere Eglise konzentriert sich heute auf seine Rolle in der D-Day-Invasion. Es gibt viele kleine Museen (z.B. das Airborne Museum) und im Zusammenhang mit dem zweiten Weltkrieg Andenkenläden und Restaurants. Zur Erinnerung an den amerikanischen Fallschirmjäger John Steele hängt eine Puppe am Kirchturm.

Normandy landings WWII

Normandie WWII– Quelle: Wikipedia

Saint-Malo

Während des Mittelalters war St. Malo eine befestigte Insel an der Mündung des Flusses Rance. Jetzt untrennbar mit dem Festland verbunden, ist St. Malo der am meisten besuchte Ort in der Bretagne. Bummeln Sie durch die Altstadt mit dem alten Hafen, vielen Restaurants, Cafés und Bars an der Strandpromenade.

Saint Malo

Saint Malo

Granville

Die alte Stadt Granville mit ihren Stränden und Fischereihafen mit Fähren zu den Kanal-Inseln bewahrt die Geschichte ihrer militärischen und religiösen Vergangenheit. Die Unterstadt entstand teilweise auf Land, welches dem Meer abgewonnen wurde. Der obere Teil der Altstadt ist umgeben von Stadtmauern aus dem fünfzehnten Jahrhundert.

Back to top of page

Granville

Granville – Quelle: Eric Pouhier

Villedieu-les-Poêles

Traditionell ein Zentrum der Metallarbeiten und Kupferwerkstätten. Besuchen Sie seine Glockengießerei – die Fonderie des Cloches – und durchstöbern Sie die vielen Läden mit Küchengeräten.

Die Granit-Architektur und die gepflasterten Gänge machen Villedieu Les Poêles zu einem sehenswerten Ort, vorzugsweise an Markttagen, die regelmäßig Dienstags stattfinden.

Villedieu Les Poelles

Villedieu-les-Poêles – Quelle: Pinpin

Avranches

Eine der ältesten Städte der Normandie mit ihren wunderschönen botanischen Gärten zeigt einen Panoramablick über die Bucht.

Die Stadt wurde auf einer Anhöhe gegründet, mit Blick auf die Dünen und die küstennahen Sumpfgebiete entlang der Bucht, die die Ecke zwischen der Halbinsel Cotentin und der Bretagne bilden. Von Avranches aus ist es möglich, den Mont Saint Michel zu sehen.

Avranches-botanical-Garden

Avranches Botanischer Garten – Quelle: René Kretzler

Coutances

Die Stadt Coutances ist der Veranstaltungsort des Festivals Jazz Sous Les Pommiers (Jazz unter den Apfelbäumen), ein jährlich wiederkehrendes, internationales Jazz-Festival, das seit 1982 traditionell in der Woche um Christi-Himmelfahrt stattfindet.

Die Kathedrale von Coutances ist eines der wichtigsten Gebäude normannischer Architektur und hat wunderschöne Buntglasfenster.

Coutances

Coutances – Quelle: Avroche

Für die Kinder

Die Kinder können viel Spaß im Villedieu-Zoo, im Festyland Themenpark außerhalb von Caen oder auch beim Wald Abenteuer im nur 20 Minuten entfernt liegenden St. Saveur le Vicomte haben. Hinzu kommen natürlich die endlosen Strände vor unserer Haustür.


festyland

Festyland, in der Nähe von Caen

Golf

Für diejenigen unter Ihnen, die Golf spielen: Die Normandie wurde im Jahr 2001 zu einer der zehn Top-Ziele für Golfspieler gewählt und wir sind glücklich, eine sehr gute Auswahl an Golfplätzen in der Nähe zu haben.


golf-club-du-champ-de-bataille-france-golf-course copy

Jede Menge Golf, in der Normandie zu genießen

Back to top of page


Die Region Basse Normandie

orchards

Normandie ist berühmt für seine Apfelwein

Die Normandie ist bekannt als Apfelwein-produzierende Region (sehr wenig Wein wird hergestellt). Auch Perry wird in geringer Menge hergestellt. Apfel-Brandwein, dessen berühmteste Sorte der Calvados ist, ist ebenfalls beliebt. Die Essenspause Trou Normand, das normannische Loch, ist eine Pause innerhalb der Mahlzeit, bei der die Essenden ein Glas Calvados zu sich nehmen bevor der nächste Gang verspeist wird. Diese Sitte wird noch in vielen Häusern und Restaurants praktiziert. Ein weiterer Apéritif ist der Kir Normand aus einem Teil Crème der Cassis, der mit Cidre aufgefüllt wird.

Fromage-Normand-Normandy-cheeses-

Normandie -Käse

Teile der Normandie bestehen aus hügeligen Weiden für Milchvieh und Apfelplantagen. Eine Vielzahl von Milchprodukten wird produziert und exportiert. Zu den Käsesorten der Normandie gehören Camembert, Livarot, Pont l’Évèque, Brillat-Savarin, Neufchâtel, Petit Suisse und Boursin. Butter und Sahne werden aufwendig in gastronomischen Spezialitäten verwendet.

Fisch und Meeresfrüchte sind in der Normandie von höchster Qualität. Steinbutt und Austern von der Halbinsel Cotentin sind in ganz Frankreich beliebte Köstlichkeiten. Die Region Normandie ist führend in der Austernzucht sowie dem Export von Jakobsmuscheln.

Back to top of page